Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Was in Lukas stattfinden wird …

 

 

 

Kirchweihjubiläum …

… wirft seine Schatten voraus

 

Rückblende:

Es ist Sonntag, der 21. September 1919, 12:00 Uhr – Mit dem Lied »Hoch tut euch auf ihr Tore der Welt« wurdeder Gottesdienst zur Einweihung der Lukaskirche in der Friedrichsruher Straße in Berlin Steglitz feierlich eröffnet.


Aussichten:

Das 100ste Kirchweihjubiläum im nächsten Jahr wirft jetzt schon seine Schatten voraus, und die ersten Planungen hat der Gemeindekirchenrat (GKR) bereits initiiert. Beschlossen wurden unter anderem die Erstellung einer Festschrift sowie eine Festwoche, die mit einem Festgottesdienst am Sonntag, den 22. September 2019 unter der Mitwirkung von Bischof Dr. Martin Dröge enden soll.

Doch: Vor dem »Feste feiern« heißt es »feste arbeiten«. Dazu gibt es jetzt bereits den »Arbeitskreis Festschrift«, in dem Victoria Ebert, Thomas Ebert, Thomas Kehl, Pfrn. Andrea Köppen, Lutz Kußmann sowie Axel Steinacker ihre Erfahrungen und Ideen einbringen. Diese Festschrift wird sowohl Artikel über Bau und Architektur »unserer« Lukaskirche als auch Beiträge über die Menschen und Gruppen enthalten, die mit ihren Aktivitäten für eine lebendige Gemeinde sorgen.

In dem Buch soll es auch »100 Geburtstagskerzen« geben: Damit gemeint sind kleine Geschichten, Anekdoten oder Erinnerungen, die die Menschen mit der Lukaskirche verbinden. Hier sind wir also »auf jeden aus dem Kiez« angewiesen: Bilder und Urkunden (Taufe, Konfirmation, Heirat) der vergangenen
Jahr(zehnt)e … Erinnerungsstücke aller Art sind für uns bedeutsam.
Falls Sie meinen, eine »Geburtstagskerze« in Ihrem Besitz zu haben, wenden Sie sich einfach persönlich oder per E-Mail an das Lukas-Gemeindebüro beziehungsweise direkt an den »Arbeitskreis Festschrift«. Fragen Sie auch in Ihrem Freundes- und Familienkreis nach: Ganz gleich ob Großeltern, Eltern, Kinder … Alterseinschränkungen zum Mitmachen gibt es
nicht!
Regelmäßig werden wir über die Planungen und Wegetappen zu »Lukas100« informieren. Das eigens geschaffene Logo soll als schneller Wegweiser zu den einschlägigen Informationen dienen.
Thomas Ebert für den Lukas-Gemeindekirchenrat

Damit Sie mehr erfahren:

 

 

 

 

 

 

 

Letzte Änderung am: 06.06.2018