Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Die Evangelische Arbeitnehmerschaft (EAN) …

als EAN-Gruppe der Lukas-Kirchengemeinde (Bezirk Berlin Südwest / Steglitz) traf sich über viele Jahre hinweg jeweils an jedem ersten Montag im Monat um 20:00 Uhr im Lukas-Gemeindehaus in der Friedrichsruher Straße 1–2. Bis auf weiteres gibt es zur Zeit keine festen Termine. Interessenten wenden sich bitte an Werner Trautwein – Telefon: (030) 7 92 22 58.

 

 

Plötzlicher Verlust

Die Mitglieder der Evangelischen Arbeitnehmerschaft (EAN) trauern um ihren 1. Bundesvorsitzenden Dr. Christian Homrichhausen, der am 10. Mai 2022 unerwartet im Alter von nur 70 Jahren verstarb.

Er war der Lukas-Kirchengemeinde über die EAN sehr verbunden, da neben der Gruppenarbeit auch Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen in ihren Räumlichkeiten stattfinden konnten. Anlässlich ihres 100jährigen Kirchweih- jubiläums schrieb Dr. Homrichhausen einen Beitrag für die Festschrift.

Werner Trautwein für die EAN-Gruppe Steglitz,
Ingo Bielicki, 2. Vorsitzender BVEA e.V.,
Karin von Knoblauch, Vorstandsmitglie

 

 

Nachfolger|in dringend gesucht

Wer sucht die nicht, werden Sie sich fragen, und wer überhaupt? Wir sind die Evangelische Arbeitnehmerschaft [EAN], ein Verein sozialpolitisch interessierter, (nicht nur) evangelischer Christinnen und Christen unter dem Dach der Kirche, d. h. der Evangelischen Kirche Berlin, Brandenburg, schlesische Oberlausitz (EKBO), die sich in den verschiedenen Gebieten der Selbstverwaltung und Mitbestimmung engagieren.
So nehmen wir alle sechs Jahre gemeinsam mit den katholischen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern im Zusammenschluss an den Sozialwahlen der Selbstverwaltungskörperschaften der Sozialversicherungen teil, also der Krankenkassen, Rentenversicherungsträger und gesetzlichen Unfallversicherer. Dort stellen wir Mitglieder in den Vertreterversammlungen und Verwaltungsräten sowie in den Widerspruchsausschüssen und auch Versichertenberaterinnen und -berater, die wohnortnah allgemeine Auskünfte und Hilfestellung bei Anträgen geben können.
Weiterhin stellen wir ehrenamtliche Richter und Richterinnen bei den Arbeits- und Sozialgerichten.Eine Kammer bei diesen Gerichten besteht aus einer/m hauptamtlichen Richter/-in, der/die die zu verhandelnden Fälle am Gerichtstag vorstellen. Dazu gehören zwei ehrenamtliche Richter/-innen, je eine/einer von der Arbeitnehmer- und eine/einer von der Arbeitgeberseite. Während der Verhandlung sitzen alle drei am Richtertisch und haben das gleiche Recht, Fragen zu stellen, und schließlich auch das gleiche Stimmrecht, falls ein Urteil zu fällen ist. Oft vergleichen sich die Parteien auch.
Für diese sehr interessante Tätigkeit wird man vom Arbeitgeber freigestellt. Die Ladungen erfolgen meist nur alle paar Monate, sodass die Aufgabe mit dem Arbeitsalltag gut zu vereinbaren ist.

Interessante Aufgabe zu vergeben
Ab März 2022 endet die Amtszeit von drei unsererseits benannten Richter/-innen, und wir wollen gerne Nachfolger/-innen benennen. In Frage kommen nur jene Personen, die noch in Arbeit stehen. Damit scheiden viele von uns »alten EAN-Hasen« aus.
Ich selbst bin in den 90er Jahren auf die Gruppe der EAN in der Lukas-Kirchengemeinde gestoßen, nachdem ich nach langer Familienzeit wieder berufstätig geworden war. Ich hatte nach einem politischen und sozialpolitischen Austausch mit christlich gesinnten Menschen gesucht. Vielleicht geht es Ihnen ja ähnlich, und Sie kennen uns nur noch nicht: Dann sind Sie in jedem Fall unsere Frau, unser Mann.

Ihre Karin von Knoblauch (Telefon 030 817 33 56)

Interessentinnen und Interessenten können sich auch an Ingo Bielicki als dem 2. EAN-Vorstand wenden (Telefon: 030 602 43 25).

 

 

 

Die Evangelische Arbeitnehmerschaft (EAN) ist ein Zusammenschluss von Arbeitnehmern, Beamten, Angestellten und Arbeitern innerhalb der evangelischen Kirche. Sie ist keine Gewerkschaftsorganisation und auch kein Parteiersatz.

Die EAN ist der Auffassung, dass die Solidarität der Arbeitnehmer heute notwendiger denn je ist. In der Welt der Arbeit will sie als sittliche Aufgabe das Evangelium zur Geltung bringen und christlichen Grundsätzen zur Anerkennung verhelfen. In kirchlichen, staatlichen sowie gesellschaftlichen Organisationen und besonders in der Erwachsenenbildung will sie – auch aus dem Arbeitsleben ausgeschiedenen Bürgern weiterhin – die Möglichkeit einer verantwortlichen Mitarbeit bieten. Ihre Aktivitäten sollen der Wahrung der Menschenwürde ebenso dienen wie der Stärkung von Gerechtigkeit und sozialem Frieden in der Gesellschaft. Ziel ist, auf diesem Weg zur Lösung gesellschaftlicher und sozialer Probleme beizutragen.

Gerade Jugendliche und junge Erwachsene sind bei ihrem Einstieg ins Arbeitsleben auf echte Sozialpartner angewiesen. Die EAN will ihnen darüber hinaus nach Schule, Konfirmation, Berufsausbildung und/oder Studium den ihnen zustehenden Platz im kirchlichen Leben innerhalb der Kirchengemeinden sichern. 

 

Ihre Schwerpunkte sieht die EAN …

1. im »Organisieren« von Arbeitnehmern unter dem kirchlichen Dach – in Form von

  • Gruppenabenden,
  • Seminaren,
  • Reisen –


verantwortet jeweils von den einzelnen EAN-Bezirksgruppen sowie dem EAN-Landesvorstand;

2. im Wahrnehmen einer Brückenfunktion zwischen Kirche und Arbeitswelt,

  • um die Weiterbildung der Arbeitnehmer zu fördern,
  • um die Verbindungen zur Arbeitswelt herzustellen und zu pflegen sowie
  • zu aktiver Mitarbeit in kirchlichen Organisationen zu motivieren;


3.
im Wahrnehmen einer Brückenfunktion zwischen Kirche und Gesellschaft

  • durch das Aufgreifen sozial- und gesellschaftspolitischer Fragen,
  • durch das Erarbeiten von Stellungnahmen, die an interessierte und betroffene Stellen weitergeleitet werden;


4.
in der Mitarbeit in anderen Gremien

  • durch die Beteiligung an allen bisherigen Sozialwahlen mit einer gemeinsamen Wählerliste des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) und der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Arbeitgeberorganisationen (ACA) – Ergebnis: mehrere Mandate in Vertreterversammlungen der Deutschen Rentenversicherung (DRV), der Allgemeinen Ortskrankenkassen (AOK), diverser Ersatzkassen und Berufsgenossenschaften;
  • durch die Berufung von 16 ehrenamtlichen Richtern – 14 Arbeitsrichter, ein Richter am Landesarbeitsgericht, ein Richter am Sozialgericht – aus dem Kreis der EAN-Mitglieder auf Vorschlag der EAN durch die zuständigen Senatsverwaltungen.


Jede aktive Hilfe ist uns herzlich willkommen, ebenso wie jedes neue Mitglied aus den Reihen der Arbeitnehmerschaft (Informationen zur Mitgliedschaft).

 

Nähere Informationen erhalten Sie von Werner Trautwein – Telefon: (030) 7 92 22 58.

 


 

SPENDEN

Die Arbeit der EAN können Sie auch mit einem finanziellen Beitrag unterstützen (siehe Bankverbindung). Spenden können steuerlich geltend gemacht werden.

Bankverbindung / Spendenkonto der EAN BBsoL:

Mittelbrandenburgische Sparkasse
BLZ 160 500 0
Kontonummer 370 300 89 10

IBAN:DE 60 1605 0000 3703 0089 10

BIC:WELADED1PMB

Verwendungszweck bei Spenden aus der Lukas-Kirchengemeinde: »Für Gruppe Bln-Südwest«

 

 


LANDESVERBAND

Die Landesverbände der EAN sind vereint unter dem Dach des Bundesverbands der Evangelischen Arbeitnehmerorganisationen e.V. (BVEA e.V.), die als Gründungsmitglied ebenso wie die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) und das Kolpingwerk Deutschland der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Arbeitnehmerorganisationen (ACA) angehören.

Der Mitgliedsbeitrag im Landesverband Berlin – Brandenburg – schlesische Oberlausitz (EAN BBsoL) beträgt derzeit jährlich 24,- Euro. Aufnahmeanträge sind bei den Gruppenvorständen sowie in der Geschäftsstelle erhältlich.

 

 

 

Evangelische Arbeitnehmerschaft

 

Berlin – Brandenburg – schlesische Oberlausitz e.V. (EAN BBsoL)
c/o Dr. Christian Homrichhausen
Fröhnerstraße 19
13595 Berlin

Versammlungsort: Carl-Schurz-Straße 53 [Innenhof], 13579 Berlin

www.homrichhausen.de/ean.html

ean-bb [at] bvea.de

 


 

LINKS

Bundesverband evangelischer Arbeitnehmerorganisationen (BVEA e.V.)

Evangelische Arbeitnehmerschaft Berlin – Brandenburg – schlesische Oberlausitz e.V. (EAN BBsoL)

 

 

Letzte Änderung am: 05.08.2022