Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Der Medien- und Literaturkreis …

trifft sich jeweils am

zweiten und vierten Dienstag eines Monats

um 16:00 Uhr für die Dauer von ca. eineinhalb Stunden

in der Friedrichsruher Straße 1–2.

 

Der Medien- und Literaturkreis der Lukas-Kirchengemeinde wurde von Frau Noack, einem über lange Zeit hinweg ehrenamtlich sehr aktiven Gemeindeglied, gegründet und besteht nun schon seit vielen Jahren. Zentrales Thema des Kreises ist die Welt der Kunst. Wie der Name verrät, befasst er sich einerseits mit »schöngeistigen« Veröffentlichungen, eben mit Literatur. Andererseits öffnet er die Tür zu Bereichen, die »künstlerische« Ideen auf anderen Wegen als dem der geschriebenen Sprache vermitteln, zur Musik und Malerei etwa. Nicht die »technischen« Medien wie Presse, Funk und Fernsehen stehen also im Fokus des Interesses, sondern kulturell und wissenschaftlich bedeutsame Werke, thematisch breit gefächert.

Wenn zum Beispiel Daniel Kehlmanns Roman »Die Vermessung der Welt« das Thema eines Nachmittags im Medien- und Literaturkreis ist, dann geht es in erster Linie um den Text selbst, der 2005 veröffentlicht wurde. Einzelne Passagen werden ausgewählt und vorgelesen. Auf diesem Weg lässt sich etwa die Erzählweise des Autors, seine Sprachkunst erschließen. Darüber hinaus treten die Inhalte deutlicher hervor: im gewählten Beispiel die Lebensgeschichten von Carl Friedrich Gauß und Alexander von Humboldt. Dem Verständnis des Textes dienen zusätzliche Informationen, Bilder beispielsweise zu Humboldts Forschungen am Orinoco oder zur Funktionsweise eines Theodolithen, dem Messwerkzeug des Landvermessers Gauß. Der Blick weitet sich über den konkreten Text hinaus.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Medien- und Literaturkreises sind herzlich eingeladen, Fragen zu stellen, Bemerkungen zu machen, Stellung zu nehmen. Für die regen Diskussionsrunden reicht erfahrungsgemäß die vorgesehene Zeit oftmals kaum aus.

Durchschnittlich zehn bis 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zählt die Runde. Gerne öffnet sich der Kreis für weitere Interessenten, ob Frauen oder Männer, Jüngere oder Ältere. Mitzubringen sind in erster Linie Neugier und Begeisterungsfähigkeit.

Anfragen nimmt das Lukas-Gemeindebüro entgegen:
(030) 7 95 50 51 – bitte Öffnungszeiten beachten.

 

 

Letzte Änderung am: 02.11.2015